ausgewählter thematischer Schwerpunkt :  
   Die wellenförmige Funktionsweise der (laissez-faire) Marktwirtschaft

 
 
Die Ökonomen sind sich weitgehend einig, dass die Angebotstheorie nur das Gleichgewicht (Aufschwung und Hochkonjunktur) und die Nachfragetheorie nur das Ungleichgewicht (Abschwung und Depression) erklären kann. Diese Theorien sind aber nicht zwei Hälften, die ein Ganzes ergeben. Folglich lässt sich ihnen keine schlüssige Erklärung des zyklischen Verlaufes der Marktwirtschaft abgewinnen. Das Kreislaufmodell bietet einen paradigmatischen Bezugsrahmen von Annahmen und analytischen Mitteln zur Lösung dieses Problems. In den folgenden Beiträgen zeigen wir, warum eine stabil funktionierende Marktwirtschaft abstürzt, wie sie sich dann erholt und vorwärts kommt, bis sie dann erneut abstürzt.
 
  ausgewählter thematischer Schwerpunkt :  
   
Wie wächst sie, warum stürzt sie ab und wann beginnt alles wieder von vorne
 
 
Die Ökonomen sind sich weitgehend einig, dass die Angebotstheorie nur das Gleichgewicht (Aufschwung und Hochkonjunktur) und die Nachfragetheorie nur das Ungleichgewicht (Abschwung und Depression) erklären kann. Diese Theorien sind aber nicht zwei Hälften, die ein Ganzes ergeben. Folglich lässt sich ihnen keine schlüssige Erklärung des zyklischen Verlaufes der Marktwirtschaft abgewinnen. Das Kreislaufmodell bietet einen paradigmatischen Bezugsrahmen von Annahmen und analytischen Mitteln zur Lösung dieses Problems. In den folgenden Beiträgen zeigen wir, warum eine stabil funktionierende Marktwirtschaft abstürzt, wie sie sich dann erholt und vorwärts kommt, bis sie dann erneut abstürzt.
 
  anderen Schwerpunkt wählen       Beiträge des ausgewählten Schwerpunkts  
 Was sind die ökonomischen Zyklen und wie versucht man sie zu erklären?
Gibt es ökonomische Zyklen im wahren Sinne des Wortes überhaupt?
ca40c
Die gescheiterten Ansätze zur Erklärung der ökonomischen Zyklen
ca40e
 Die Grundannahmen der nachfragetheoretischen Erklärung der Zyklen
Gleichgewicht und Ungleichgewicht als zwei eigenständige Zustände
ca40g
Atomisierte Produktion mit eigennützigen und sparwilligen Individuen
ca40j
 1. Phase des ökonomischen Zyklus: Die Depression (Krise)
Das Durchstarten der stagnierenden Wirtschaft als Nachfrageproblem
ca41e
Die Deflation als der sichere Weg von der Depression in den Untergang
ca41g
 2. Phase des ökonomischen Zyklus: Die Erholung (Aufschwung)
Allgemeine Überlegungen über Nachfragemangel, Produktion und Wachstum
ca42b
•  Die Schaffung der neuen Nachfrage durch innovative Investitionen
ca42d
   Schumpeter und seine kurzen, mittleren und langen Entdeckungswellen
ca42g
•  Die Schaffung der neuen Nachfrage durch schuldenfinanzierte Investitionen
ca42j
   Staatliche Investitionen als Alternative zu Krediten von privaten Banken
ca42k
   Das mag vielleicht in der Theorie funktionieren, aber in Wirklichkeit ...
ca42n
   Die Lösung des alten Rätsels: Warum mehr Kanonen mehr Butter bedeuten
ca42p
•  Die Schaffung der neuen Nachfrage durch staatliche Konsumausgaben
ca43c
   Keynes (monetäre) Nachfragetheorie und ihre Mitschuld an den Staatschulden
ca43e
•  Die Entsorgung des überschüssigen Angebots durch Exportüberschüsse
ca43j
 3. Phase des ökonomischen Zyklus: Die Hochkonjunktur (Boom)
Zins und Löhne als falscher Ansatz zur Erklärung des Wirtschaftswachstums
ca45d
Die Idee des Kreislaufes: Die einzige Möglichkeit Wachstum zu modellieren
ca45e
Die Preissteigerung als Ursache und Indiz der expandierenden Nachfrage
ca45g
Die Preise (Inflation) und ökonomisches Wachstum aus empirischer Sicht
ca45h
Die Hochkonjunktur als Zusammenwirken aller drei Faktoren des Wachstums
ca45j
Wie die "Wirtschaftswissenschaftler" die Tatsachen "wissenschaftlich" leugnen
ca45o
Warum steigende Zinsen das Wachstum beschleunigen anstatt es zu bremsen
ca45p
Warum steigende Löhne das Wachstum beschleunigen anstatt es zu bremsen
ca45r
Haben die Investitionen etwas mit dem Sparen bzw. Konsumverzicht zu tun?
ca46a
Das spekulative Sparen als staatlich legalisierte Plünderung der Bürger (1)
ca46e
Das spekulative Sparen als staatlich legalisierte Plünderung der Bürger (2)
ca46f
Das spekulative Sparen als staatlich legalisierte Plünderung der Bürger (3)
ca46g
 4. Phase des ökonomischen Zyklus: Der Abschwung (Rezession)
Eins vorweg: Was tun wenn die alten Theorien (Paradigmen) versagen?
ca47b
Eine bildliche Veranschaulichung und Erklärung des Nachfragemangels
ca47c
Die subjektive Grenze des Wachstums: Untere Grenze der Sparquote
ca47f
Die objektive Grenze des Wachstums: Preise, Innovationen und Ressourcen
ca47g
Der obere Wendepunkt des ökonomischen Zyklus und der Absturz in die Tiefe
ca47j
zum  Diskussionsforum